• Katherina Polig

Gemischte Doppel: Treffende Übersetzungen durch internationale Teams

Aktualisiert: 5. Feb 2020


Texten und Übersetzen klingen einfacher als sie sind. Schreiben lernt man schließlich schon in der Grundschule und vor allem Englisch kann heutzutage nun wirklich jeder – so zumindest die landläufige Meinung. Wer aber schon einmal selbst versucht hat, einen überzeugenden Text zu verfassen, hat vermutlich schnell gemerkt, dass professionelles Schreiben neben Sachkenntnis auch sehr viel Fingerspitzengefühl erfordert. Wer mit seinem Text ein internationales Publikum erreichen will, sollte die Übersetzung in professionelle Hände legen. Nur so lassen sich potenzielle Kunden und Geschäftspartner überzeugen – und im besten Fall sogar nachhaltig beeindrucken.

Der ideale Übersetzer hat allgemein folgende Eigenschaften:

- Muttersprachler der Zielsprache

- Vertrautheit mit dem jeweiligen Fachgebiet

- sichere Anwendung der gängigen Terminologie der Zielsprache

- hervorragende Schreibkompetenz und Stilsicherheit in der Muttersprache (d. h. in der Zielsprache der Übersetzung)

- Fähigkeit, Nuancen und Betonungen des Autors zu erkennen und im Zieltext umzusetzen

- fundierte Kenntnisse des kulturellen, wirtschaftlichen, politischen und geografischen Kontexts des Ausgangstextes

- fundierte Kenntnisse des kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und geografischen Kontexts im Land der Zielgruppe

Unmöglich, alle diese Eigenschaften in einer einzigen Person zu vereinen? Vermutlich ja. Für Übersetzungen mit hohem Qualitätsanspruch ist daher ein gemischtes Team aus einem Muttersprachler der Zielsprache (Übersetzer) und einem Muttersprachler der Ausgangssprache (Revisor) zu empfehlen. So sollte eine Übersetzung vom Deutschen ins Englische beispielsweise von einem englischen Muttersprachler übersetzt werden und anschließlich von einem deutschen Muttersprachler mit sehr guten Englischkenntnissen geprüft werden, wobei sich die beiden intensiv austauschen. Durch enge Absprache können sie gemeinsam den Kern einer Aussage herausschälen und diesen treffend in die Fremdsprache übertragen.

Das Abstimmen zwischen Übersetzer und Revisor kann bei anspruchsvollen Texten zwar aufwendig sein – aber die Mühe lohnt sich in jedem Fall.

Erfreuliche Worte einer englischen Kollegin im Rahmen eines gemeinsamen Übersetzungsprojekts: "[Deine Kommentare] sind wirklich hilfreich. Die Qualität der Übersetzung wird eindeutig verbessert – und das ist ja schließlich Sinn und Zweck der Sache. Ich finde, manche Korrektoren machen oft überflüssige Änderungen und übersehen dabei tatsächliche Fehler oder Fehlinterpretationen. Du hilfst mir aber immer, zum Kern der Aussage im Deutschen vorzudringen."



#textflow #style #Übersetzen #translation #Teamarbeit #teameffort

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen